Gastro News

Aufkochen für Mama

Für Ihren perfekten Muttertag zu Hause hat Ihnen der Küchenchef des Restaurants „Mokka“ einen ganz besonderen Menüvorschlag zusammengestellt:

Brokkoli-Cremesuppe (Zutaten für 4 Portionen)


• 1 Brokkolikopf

• 1 halbe Zwiebel

• 1 Knoblauchzehe

• 1L Gemüsesuppe zum Aufgießen

• 1 Prise Salz

• 1 hauch geriebene Muskatnuss

• 100 ml Schlagobers

• 3 EL Olivenöl

Zwiebel und Knoblauch werden fein gehackt und in Olivenöl glasig angedünstet. Währenddessen teilen Sie den Brokkoli in kleine Stücke und fügen ihn dann hinzu. Mit der Gemüsesuppe aufgießen und bissfest kochen. Nun können Sie einige Röschen als Deko entnehmen und den restlichen Brokkoli dann so lange kochen, bis er weich ist.
Pürieren Sie ihn nun mit dem Mixstab, fügen Sie Schlagobers bis auf einen kleinen Rest hinzu und schlagen Sie die Suppe cremig auf.
Zum Schluss schmecken Sie alles mit Salz und Muskatnuss ab, gießen die Suppe in eine Schüssel und platzieren darauf ein paar Brokkoliröschen sowie das übrige Schlagobers als Deko.

Spargel mit Rindermedaillons (Zutaten für 4 Portionen)


• 2 kg weißer Spargel
• Jeweils 1 Prise Zucker, Salz und Steakgewürzsalz
• Saft einer halben Zitrone
• 4 Rindermedaillons à ca. 175 g
• 3 EL Öl
• 1 Hauch frisch gemahlener, bunter Pfeffer
• Ein paar Kräuter
• 125 g Butter
• 1/4 Liter Sauce Hollandaise
• 1-2 EL trockener Weißwein

Waschen Sie den Spargel gründlich und schneiden Sie die holzigen Enden ab, bevor Sie ihn schälen. Geben Sie ihn dann mit Zucker und Zitronensaft in kochendes Salzwasser und garen Sie ihn für ca. 12 Minuten.
Das Fleisch braten Sie in heißem Öl bei mittlerer Hitze auf jeder Seite für 2-3 Minuten an, bevor Sie es dann mit etwas Steakgewürzsalz abrunden.
Lassen Sie ca. 1/4 l Sauce Hollandaise aufkochen und schlagen Sie die in Würfel geschnittene Butter bei schwacher Hitze gut unter, bevor Sie alles mit Weißwein gut abschmecken. Den gegarten Spargel und die Medaillons richten Sie nun mit ein wenig Sauce, buntem Pfeffer und ein paar Kräutern dekoriert auf Tellern an.

Topfenoberstorte (Zutaten für 8 Portionen)

Biskuit
• 4 Eidotter
• 120 g Staubzucker
• 100 ml Rapsöl
• 100 ml Wasser
• 4 Eiklar
• 140 g Kristallzucker
• 100 g Dinkelmehl
• 70 g Weizenmehl
• 30 g Maizena (Maisstärke)

Creme
• 60 ml Milch
• 60 g Zucker
• 1 Prise Salz
• 1 halbe Zitrone (Bio, Schale abgerieben)
• 250 g Topfen
• 4 Blatt Gelatine
• 30 ml Zitronensaft
• 250 ml Schlagobers
• Beeren nach Wahl
(ein paar zusätzliche für die Deko)

Rühren Sie Dotter und Staubzucker schaumig und fügen Sie Wasser und Öl hinzu. Nun Eiklar mit Zucker steifschlagen, Mehl und Maisstärke vermischen und beides nacheinander vorsichtig unterheben. Die Masse in einer mit Backpapier ausgekleideten Form (Ø 22-24 cm) im vorgeheizten Ofen bei 160°C Ober- und Unterhitze für ca. 50 min backen. Für die Creme Milch, Zucker, Salz, Zitronenabrieb und Topfen glattrühren. Erhitzen Sie Zitronensaft in einem Topf, lösen die Gelatine darin auf und rühren alles zügig in die Masse. Nachdem Sie das Schlagobers halb steifgeschlagen haben, heben Sie auch dies unter. Den ausgekühlten Biskuit legen Sie in den Tortenring und verteilen darauf erst die Creme, dann die Beeren. Nun muss die fertige Torte für 1 Stunde in den Kühlschrank.


Guten Appetit!