Billardclub

NEWSLETTER 25.07.2020

Bundesliga-Spieler Andreas Ebenführer holt den Sieg beim 12. Freitagsturnier

Bei unserem mittlerweile 12. Freitagsturnier der Saison nahmen 24 Spieler teil, die bisherige Rekord-Teilnehmerzahl. Gespielt wurde daher im 32-Raster.

Als der Bundesliga-Spieler Andreas Ebenführer seine Teilnahme bekanntgab, ahnten schon einige was kommt.

Das Auftaktspiel bei seiner erstmaligen Teilnahme verlor der Leonhofner allerdings, gegen den aus dem Waldviertel angereisten, ebenfalls erstmals angetretenen Johannes Lichtenwallner vom BC Kirchberg/Wild. Über die Verliererrunde konnte er allerdings einen Siegeszug starten, der ihn bis ins Viertelfinale brachte. Prominentestes Opfer war Markus Ziervogel, der diesmal schon früh seine Heimreise antreten musste.

Im Viertelfinale war unser bis dahin souverän spielende Verbandschef Johann Moser gegen ihn chancenlos und Andreas Ebenführer zog souverän ins Halbfinale ein.

Christian Pfeffer schaffte es ebenfalls ins Viertelfinale und konnte da gegen die in den letzten Turnieren sehr starke Martina Helferstorfer knapp die Oberhand behalten.

Thomas Kurdik gelang gegen Werner Socha eine Sensation, er nutze sein Handicap geschickt, besiegte seinen favorisierten Gegner und qualifizierte sich erstmals fürs Halbfinale.

Walter Nussmüller konnte sich in einer spannenden Begegnung gegen Dominik Riedling durchsetzen und ebenfalls ins Halbfinale einziehen. Dominik Riedling wurde anschließend als bester Hobbyspieler ausgezeichnet.

Im Halbfinale war Christian Pfeffer gegen den richtig in Fahrt gekommenen Andreas Ebenführer chancenlos.

Auch das zweite Halbfinal-Spiel war eine klare Angelegenheit: Walter Nussmüller ließ seinem Gegner Thomas Kurdik kaum Chancen und zog souverän ins Finale ein.

Andreas Ebenführer, der als klarer Favorit ins Turnier gestartet war, konnte auch im Finale gegen Walter Nussmüller seine Klasse ausspielen und holte bei seiner ersten Teilnahme mit 4:1 souverän den Sieg – wir gratulieren!

1. Andreas Ebenführer

2. Walter Nussmüller

3. Christian Pfeffer

Thomas Kurdik


5. Johann Moser

Werner Socha

Martina Helferstorfer

Dominik Riedling

BILDER